fashion

Linie altrosa

IZI BIZI IBIZA // DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS

ibiza blog carmen mercedes aka. carmushka tipps reise

Nach einer angenehmen knapp dreistündigen Anreise per Flugzeug erreichten Niclas und ich die Insel Ibiza. Wir hatten Glück, denn über die Website fromAtoB fanden wir zwei richtig günstige Flüge. Auch die Flugzeiten waren ideal, um die freien Tage voll und ganz auszukosten. Meine Flugangst hielt sich vor lauter Vorfreude komischerweise absolut in Grenzen.

Auf Ibiza angekommen, stellten wir uns direkt für einen Mietwagen in die Schlange. Prüft da vielleicht doch schon vor Abflug über die Anbieter die Preise, um nicht zu viel zu bezahlen. Eigentlich hatten wir einen Smart angefordert, bekamen aber einen Mini. Einen Mini Clubman, um es genauer auszudrücken. Und der ist wirklich ein Schiff und alles andere als klein und kompakt.. Kosten für fünf volle Tage lagen bei 200€. Zusätzlich wurde uns angeboten für 60€ noch Reifen und Fenster mitzuversichern. Da wir relativ oft von Autoaufbrüchen auf der Insel hörten, entschieden wir uns auch dafür. Am Ende ging alles gut .. wie immer wenn man rundum versichert ist :D Die einzige Tortur, die wir mit dem Auto hatten, war das Tanken. Da muss man sich nämlich vorher an der Kasse melden und erst dann wird die Zapfsäule für einen 'freigeschaltet'.


Übernachtet haben wir im Sol House Ibiza Mixed by Ibiza Rocks in St. Antoni. Das Hotel ist relativ neu und modern eingerichtet und hat einen schönen Poolbereich mit ausreichend Platz zum relaxen. Auch auf dem Rooftop gibt es neben einer Bar, einen tollen Pool mit einer Wahnsinnsaussicht. Der Strandabschnitt im Hotel ist definitiv nicht mit den Stränden zu vergleichen, die ich euch gleich weiter unten noch vorstellen werde. Alles in allem haben wir im Hotel die wenigste Zeit verbracht, denn es gibt einfach viel zu viele tolle Dinge auf Ibiza zu entdecken!

Aussicht von der Rooftopbar des Sol House Ibiza Hotels

SHOP THE LOOK:


ST. ANTONI - HIPPIE MARKT - IBIZA STADT
Und unser erster Ausflug ging zum Frühstücken nach St. Antoni. Wir folgten der Anweisung des Hotelpersonals ein bestimmtes Lokal zu besuchen. Zu unserem entsetzen stellten wir aber schnell fest, dass die meisten Lokale dort erst um 17:00 Uhr öffneten. Alle weiteren offenen Restaurants zeigten uns schnell, dass wir so viel mehr als englisches Frühstück nicht bekommen werden. Aber nicht verzagen, google fragen und schon haben wir mit Hilfe des TripAdvisors den passenden Frühstücksspot gefunden. Das Cafe Bondi Ibiza bietet gesunden und frischen Bloggerfraß an. So nenn ich immer fotogenes Essen :') Ich kann es euch zumindest wärmstens empfehlen.

Frühstück in St. Antoni bei Café Bondi

Nach unserer Stärkung ging es dann auf zum Hippie Markt nach Santa Eulalia. Er hat jeden Mittwoch geöffnet. Eine richtige Empfehlung dafür kann ich aber nicht aussprechen. Man sollte es erlebt haben, aber der Hippie Markt ist schon sehr touristisch und überladen. Gleich zu Anfang begegnen einem schon die bedruckten 'I LOVE IBIZA' T-Shirts und jeder Stand gleicht dem anderen. Ganz selten gab es einzigartige Stände mit Lederwaren oder süßen Schmuckstücken. Ich war leicht enttäuscht als ich ohne Souvenir und ohne Hippieflair wieder fahren musste, weil ich anscheinend zu hohe Erwartungen an den Markt hatte.

 

Eingang zum Hippie Markt in Ibiza

SHOP DIE HOSE:

Weiter ging es nach Eivissa in die Altstadt. Meine Enttäuschung vom Vormittag war wie weggefegt. Die Altstadt ist ein Träumchen. Mal abgesehen davon, dass man als Frau dort einfach unbekümmert shoppen kann - der Hafen ist soooo sehenswert! Ganze drei mal sind wir während unseres Aufenthaltes nach Ibiza Stadt gefahren. Und was sich dabei noch besonders lohnt ist die Burg Dalt Vila. Es dauert keine fünf Minuten Fußweg nach oben und man hat eine grandiose Aussicht über die Stadt und auf das Meer. Wir sind zwei mal hoch. Bei Tag und bei Nacht.

Auf den Mauern der Dalt Vila

DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS
Die nächsten Tage wollten wir Meer. Eigentlich hatten wir vor der kleinen Nachbarinsel Formentera einen Besuch abzustatten, aber es hat sich einfach nicht ergeben. Das nächste mal wird es einer unserer ersten Programmpunkte werden! Aber auch die Strände auf Ibiza sind paradiesisch. Ich hätte das nie erwartet.

Eine absolute Weiterempfehlung bekommt der Strand Cala Comte. Türkises Wasser, schattenspendende Felsen und Sand so weich wie Seide. Das Wasser ist so unfassbar klar, dass man nach mehreren Metern im Wasser noch auf seine Füße schauen kann. Es ist tatsächlich einer der schönsten Strände, die ich je gesehen habe. Schaut, dass ihr euch euer eigenes Proviant mitbringt und versorgt seid. Es gibt zwar ein Restaurant mit Panorama Blick, es ist zur Hauptsaison aber durchgehend gut besucht.

sun, sea & you <3

SHOP DEN LOOK:

Strandabschnitt Cala Comte - Sandstrand

Cala Comte Felsenabschnitt  und Sandstrand

An einem anderen Tag fuhren wir zum Strand der Cala Salida. Die Anfahrt war wesentlich steiler. Wir liefen oben am Felsen entlang bis zu einer Steintreppe die runter an die Bucht führte. Umgeben von Felsen und Wald kann man an diesem Strand so richtig die Seele baumeln lassen. Schirme und Lunchpakete sollte man sich selber mitbringen, denn es gibt dort bis auf Einheimische, die Cocktails verkaufen, keine Lokale oder Einkaufsmöglichkeiten.

Cala Salida Ausblick vom Felsenweg

 

Cala Salida Bucht

Sandstrand Cala Salida

Unser letztes Abenteuer galt dem Aussichtspunkt Torre d'es Savinar von welchem man auf die beiden Inseln Es Vedra und Es Vedranell blicken konnte. Kurz vor Abflug kam Niclas auf die Idee dort hinzufahren. Ich war erstmal überhaupt nicht begeistert von dieser Spontanität kurz vor der Rückreise, aber ich fügte mich. Auch wenn es mir wirklich schwer fiel mich den Weg dorthin zu entspannen. Es ist nämlich ein sehr kurviger, steiniger und steiler weg. Wir fuhren solange den Weg, den das Navi uns vorgab, bis auch Niclas der Meinung war parken zu müssen. Einen platten Reifen konnten wir beim besten Willen nicht gebrauchen. Also ging es zu Fuß weiter. Ich hatte auf dem Weg die ganze Zeit das Gefühl 'falsch' zu sein und dann sah ich nach vorne. Das war der schönste und schaurigste Moment der ganzen Reise. Wir standen am Abgrund. Ein Schritt weiter nach vorne und wir wären in die Tiefe gestürzt. Unfassbar, dass dort so rein gar nichts abgesichert ist. Wir standen wie angewurzelt, aber mit zittrigen Knien nahe des Randes und starrten minutenlang stillschweigend auf das Meer. Es war so wunderschön!

Hätten wir noch länger Zeit gehabt, so wären wir sicher den Pfad zum Wachturm noch hochgelaufen. Dort konnte man mehrere Menschen stehen sehen. Aber das vielleicht beim nächsten mal, denn die Höhe hat uns fürs erste mal gereicht :')

SHOP DAS TOP:

xoxo, Carmen Mercedes aka. Carmushka

Kommentare
32 Kommentare!
  • ممنون از اینکه تجربه تون رو با ما به اشتراک گذاشتید دوست عزیز. سلامت باشید.
  • Richtig schöner und inspirierender Beitrag! clara xoxo
  • Sarah
    Ein wirklich schöner Blogbeitrag, sehr inspirierend und hilfreich Beim nächsten Mal werde ich sicher einigen deiner Empfelungen nachgehen. Insgesamt mal wieder schön gestaltet und aufgebaut, es macht immer Spaß neues hier zu lesen. Wegen deiner Story habe ich jetzt auch schon ein Hotel, welches ich beim nächsten Mal besuchen möchte. Denk immer daran nach vorne schauen, nicht in den Abgrund stürzen und stets glücklich sein💖
  • 746141 806419Great blog! Is your theme custom made or did you download it from somewhere? A theme like yours with a few simple adjustements would really make my blog stand out. Please let me know where you got your theme. Thanks a lot 336382
  • 430148 868021Thank you, Ive lately been seeking for info about this subject for ages and yours is the greatest Ive identified out so far. But, what in regards to the bottom line? Are you certain concerning the supply? 180903
  • What a information of un-ambiguity and preserveness of valuable familiarity concerning unpredicted emotions.
  • Laura
    Unfassbar Carmen :-) jeden Tag schaue ich mir deine instastorys an und es macht so so so viel Spaß dir zu zuschauen. Danke dafür ❤️ Und Ibiza klar und die Bilder sind natürlich ein Träumchen - war selber auch schon auf Ibiza
  • Chrystal
    ich mag die Art wie du schreibst. Du bist toll, bleib wie du bist !!!
  • Aro
    Wonderful place :)you look wonderful :)
  • Bei den schönen Bildern aber besonders dem Text bekomme ich gleich richtig Lust auf Ibiza. Ich mag Deinen Schreibstil total und freue mich schon auf den nächsten Blogpost. :) Liebe Grüße, Lisa
  • Toller Post und soooo tolle Fotos ♡ Das letzte mal auf Ibiza war ich als ich 3 Jahre alt war ? Wird dringend Zeir für einen weiteren Besuch und dein Blogpost macht Lust auf Meer ;) Die Shorts von Asos wird auch geshoppt...wenn sie wieder vorrätig ist ? Liebe Grüße ???? Zara
  • Kyra
    Wow so ein schöner Blogpost! Und die Fotos sehen wirklich super aus! Da freue ich mich gleich noch mehr auf meinen Ibiza-Urlaub in einem Monat*-* Mit welcher Kamera hast du deine Fotos gemacht? Und könntest du uns vielleicht mal zeigen, wie du deine Fotos bearbeitest? Sie sehen wirklich unglaublich schön aus! Liebe Grüsse aus der Schweiz! <3
  • Hey Carmen , Finde deine Bilder und deine Posts einfach so toll :) Machst das echt super :) Liebe Grüße Kim
  • Kathi
    Hey Carmen dein Blog ist mega schön !!! Es freut mich riesig das ihr es vedra gesehen habt und in den Bann der Insel gezogen wurdet ! Es ist eben ein magischer Ort ich liebe diese Insel aus tiefstem Herzen Traumhaft schön und man hat alles was das Herz begehrt und Vorallem hat man keine Stunden lange Anreise aus Deutschland ❤️
  • Diaana
    Toller blogpost und danke für die hilfreichen Tipps. Ich möchte umbedingt mal nach Ibiza nicht um einen Party Urlaub zu machen, sondern um die schöne Insel zu erkundigen.
  • Mariel
    Dein Blogspot ist so schön! Ich liebe Ibiza, es ist meine absolute Lieblingsinsel. Der Text ist so toll geschrieben und deine Bilder sind wunderschön! ? Du gibst dir immer so viel Mühe und das merkt man bei jedem einzelnen Blog. Danke für deine tollen Texte, Einblicke und Erfahrungen die du mit uns teilst! ♥️
  • Denise
    Toller Blog Beitrag ! Da bekommt man so Lust auf Urlaub. Deine Fotos sind der Wahnsinn ??
  • Merve
    Meine liebe Carmen <3 Nie hätte ich gedacht, dass ich mal eine Bloggerin sooo toll finden würde. Ich finde deinen Stil sowas von inspirierend und du bist so wunderschön. Was ich fabelhaft finde ist, dass du so viele natürliche Seiten von dir zeigst. Bleibe so wie du bist. Wünsche dir alles gute und bleibe uns erhalten <3 hab dich lieb. Klingt komisch ohne dich zu kennen aber issoooo haha
  • Liebe Carmen, so ein wundervoller Blogbeitrag. Du bist so super sympathisch. Ich folge dir erst seit Kurzem und bin total begeistert. Liebe Grüße Yassi
  • Rita
    Hammer .. einfach nur Hammer ??? Ich liebe das was du tust ❤️
  • Angelina
    Ich liebe deine Blogs ? Du bist so eine wunderschöne Frau und inspirierst mich tagtäglich. Danke dafür! Ich warte und freue mich schon auf den nächsten Blog von dir ? Ganz lieben Gruß Angelina
  • Ein sehr schöner Review von Ibiza und euren Erlebnissen.:) Und die Bilder sind wie immer so so schön.<3 Liebe Grüße, Christin Sophie
  • Super Blogpost. Die Balearen sind wirklich so wunderschön und haben viel mehr zu bieten als Party. Ich leben jetzt schon seit 10 Jahren auf Mallorca und habe noch nie so schöne Strände gesehen. Wirklich empfehlenswert! Liebste Grüsse! Evelyn
  • MC
    Hab deinen Blog jetzt zum ersten mal gelesen und bin komplett begeistert ? man merkt wieviel Liebe du darein steckst und dass du Spaß daran hast? Bleib so wie du bist und mach das, was dich glücklich macht❤
  • Carolin
    Liebe Carmen, dein Blogbeitrag über Ibiza ist einfach nur toll! Ich liebe deine Bilder und bin einfach nur begeistert, wie liebevoll und wunderschön du deine Einträge gestaltest! ?? Großes Lob! ❤️ Mein Freund und ich waren zur selben Zeit auf Mauritius wie du und Niclas. Leider habe ich mich nicht getraut euch anzusprechen. Auch ihr habt einen erholsamen Urlaub ohne "Fan-Belästigung" verdient! ? Mach weiter so! Ganz liebe Grüße, Carolin
  • Alessandra
    Wunderwunderschön! Man merkt selbst beim schreiben wie tollen und gut dir & Niclas der Urlaub getan hat. Ich bin ein absoluter Fan von deinem Blog ?! Ibiza steht zur Zeit auf meiner Top1! Ich muss dort unbedingt mal hin ???
  • Finni91
    Liebe Carmen ❤️ Dein Blog ist so liebevoll gestaltet, man merkt wie viel Mühe du dir gibst. Beste Bloggerin ever ??‍♀️?
  • Kim
    Wow, sooo wunderschöne Bilder Carmen! Da wird man direkt neidisch... Du gibst dir richtig Mühe mit deinen Posts. Das merkt man sofort. Jetzt hab ich auch richtig Lust auf Ibiza bekommen :') Liebe Grüße Kimi❤️ ❤️ ❤️
  • Olivia
    Liebe Carmen, toller Blogpost. Du machst wie immer so tolle Fotos. Es sieht einfach wunderschön aus und ich habe Lust auf Meer und Strand ! Echt inspirierend :) ❤️
  • Hey Carmen Ich finde die fotos und all die texte wunderbar??❤️Ich finde du bist mein idol ❤️❤️Ily??

Deine Email-Adresse werde ich natürlich nicht veröffentlichen! Pflichtfelder sind markiert **

home

all about

all about karma - Logo

shop

lifestyle

contact

by Carmen Mercedes

DIY

impressum

TRAVEL

Facebook Button Instagram Button Twitter Button

all about karma - Copyright 2017 - Carmen Mercedes - Webdesign by aquarodesign

Datenschutzerklärung

Impressum

Linie altrosa

IZI BIZI IBIZA // DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS

ibiza blog carmen mercedes aka. carmushka tipps reise

Nach einer angenehmen knapp dreistündigen Anreise per Flugzeug erreichten Niclas und ich die Insel Ibiza. Wir hatten Glück, denn über die Website fromAtoB fanden wir zwei richtig günstige Flüge. Auch die Flugzeiten waren ideal, um die freien Tage voll und ganz auszukosten. Meine Flugangst hielt sich vor lauter Vorfreude komischerweise absolut in Grenzen.

Auf Ibiza angekommen, stellten wir uns direkt für einen Mietwagen in die Schlange. Prüft da vielleicht doch schon vor Abflug über die Anbieter die Preise, um nicht zu viel zu bezahlen. Eigentlich hatten wir einen Smart angefordert, bekamen aber einen Mini. Einen Mini Clubman, um es genauer auszudrücken. Und der ist wirklich ein Schiff und alles andere als klein und kompakt.. Kosten für fünf volle Tage lagen bei 200€. Zusätzlich wurde uns angeboten für 60€ noch Reifen und Fenster mitzuversichern. Da wir relativ oft von Autoaufbrüchen auf der Insel hörten, entschieden wir uns auch dafür. Am Ende ging alles gut .. wie immer wenn man rundum versichert ist :D Die einzige Tortur, die wir mit dem Auto hatten, war das Tanken. Da muss man sich nämlich vorher an der Kasse melden und erst dann wird die Zapfsäule für einen 'freigeschaltet'.


Übernachtet haben wir im Sol House Ibiza Mixed by Ibiza Rocks in St. Antoni. Das Hotel ist relativ neu und modern eingerichtet und hat einen schönen Poolbereich mit ausreichend Platz zum relaxen. Auch auf dem Rooftop gibt es neben einer Bar, einen tollen Pool mit einer Wahnsinnsaussicht. Der Strandabschnitt im Hotel ist definitiv nicht mit den Stränden zu vergleichen, die ich euch gleich weiter unten noch vorstellen werde. Alles in allem haben wir im Hotel die wenigste Zeit verbracht, denn es gibt einfach viel zu viele tolle Dinge auf Ibiza zu entdecken!

Aussicht von der Rooftopbar des Sol House Ibiza Hotels

SHOP THE LOOK:


ST. ANTONI - HIPPIE MARKT - IBIZA STADT
Und unser erster Ausflug ging zum Frühstücken nach St. Antoni. Wir folgten der Anweisung des Hotelpersonals ein bestimmtes Lokal zu besuchen. Zu unserem entsetzen stellten wir aber schnell fest, dass die meisten Lokale dort erst um 17:00 Uhr öffneten. Alle weiteren offenen Restaurants zeigten uns schnell, dass wir so viel mehr als englisches Frühstück nicht bekommen werden. Aber nicht verzagen, google fragen und schon haben wir mit Hilfe des TripAdvisors den passenden Frühstücksspot gefunden. Das Cafe Bondi Ibiza bietet gesunden und frischen Bloggerfraß an. So nenn ich immer fotogenes Essen :') Ich kann es euch zumindest wärmstens empfehlen.

Frühstück in St. Antoni bei Café Bondi

Nach unserer Stärkung ging es dann auf zum Hippie Markt nach Santa Eulalia. Er hat jeden Mittwoch geöffnet. Eine richtige Empfehlung dafür kann ich aber nicht aussprechen. Man sollte es erlebt haben, aber der Hippie Markt ist schon sehr touristisch und überladen. Gleich zu Anfang begegnen einem schon die bedruckten 'I LOVE IBIZA' T-Shirts und jeder Stand gleicht dem anderen. Ganz selten gab es einzigartige Stände mit Lederwaren oder süßen Schmuckstücken. Ich war leicht enttäuscht als ich ohne Souvenir und ohne Hippieflair wieder fahren musste, weil ich anscheinend zu hohe Erwartungen an den Markt hatte.

 

Eingang zum Hippie Markt in Ibiza

SHOP DIE HOSE:

Weiter ging es nach Eivissa in die Altstadt. Meine Enttäuschung vom Vormittag war wie weggefegt. Die Altstadt ist ein Träumchen. Mal abgesehen davon, dass man als Frau dort einfach unbekümmert shoppen kann - der Hafen ist soooo sehenswert! Ganze drei mal sind wir während unseres Aufenthaltes nach Ibiza Stadt gefahren. Und was sich dabei noch besonders lohnt ist die Burg Dalt Vila. Es dauert keine fünf Minuten Fußweg nach oben und man hat eine grandiose Aussicht über die Stadt und auf das Meer. Wir sind zwei mal hoch. Bei Tag und bei Nacht.

Auf den Mauern der Dalt Vila

DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS
Die nächsten Tage wollten wir Meer. Eigentlich hatten wir vor der kleinen Nachbarinsel Formentera einen Besuch abzustatten, aber es hat sich einfach nicht ergeben. Das nächste mal wird es einer unserer ersten Programmpunkte werden! Aber auch die Strände auf Ibiza sind paradiesisch. Ich hätte das nie erwartet.

Eine absolute Weiterempfehlung bekommt der Strand Cala Comte. Türkises Wasser, schattenspendende Felsen und Sand so weich wie Seide. Das Wasser ist so unfassbar klar, dass man nach mehreren Metern im Wasser noch auf seine Füße schauen kann. Es ist tatsächlich einer der schönsten Strände, die ich je gesehen habe. Schaut, dass ihr euch euer eigenes Proviant mitbringt und versorgt seid. Es gibt zwar ein Restaurant mit Panorama Blick, es ist zur Hauptsaison aber durchgehend gut besucht.

sun, sea & you <3

SHOP DEN LOOK:

Strandabschnitt Cala Comte - Sandstrand

Cala Comte Felsenabschnitt  und Sandstrand

An einem anderen Tag fuhren wir zum Strand der Cala Salida. Die Anfahrt war wesentlich steiler. Wir liefen oben am Felsen entlang bis zu einer Steintreppe die runter an die Bucht führte. Umgeben von Felsen und Wald kann man an diesem Strand so richtig die Seele baumeln lassen. Schirme und Lunchpakete sollte man sich selber mitbringen, denn es gibt dort bis auf Einheimische, die Cocktails verkaufen, keine Lokale oder Einkaufsmöglichkeiten.

Cala Salida Ausblick vom Felsenweg

 

Cala Salida Bucht

Sandstrand Cala Salida

Unser letztes Abenteuer galt dem Aussichtspunkt Torre d'es Savinar von welchem man auf die beiden Inseln Es Vedra und Es Vedranell blicken konnte. Kurz vor Abflug kam Niclas auf die Idee dort hinzufahren. Ich war erstmal überhaupt nicht begeistert von dieser Spontanität kurz vor der Rückreise, aber ich fügte mich. Auch wenn es mir wirklich schwer fiel mich den Weg dorthin zu entspannen. Es ist nämlich ein sehr kurviger, steiniger und steiler weg. Wir fuhren solange den Weg, den das Navi uns vorgab, bis auch Niclas der Meinung war parken zu müssen. Einen platten Reifen konnten wir beim besten Willen nicht gebrauchen. Also ging es zu Fuß weiter. Ich hatte auf dem Weg die ganze Zeit das Gefühl 'falsch' zu sein und dann sah ich nach vorne. Das war der schönste und schaurigste Moment der ganzen Reise. Wir standen am Abgrund. Ein Schritt weiter nach vorne und wir wären in die Tiefe gestürzt. Unfassbar, dass dort so rein gar nichts abgesichert ist. Wir standen wie angewurzelt, aber mit zittrigen Knien nahe des Randes und starrten minutenlang stillschweigend auf das Meer. Es war so wunderschön!

Hätten wir noch länger Zeit gehabt, so wären wir sicher den Pfad zum Wachturm noch hochgelaufen. Dort konnte man mehrere Menschen stehen sehen. Aber das vielleicht beim nächsten mal, denn die Höhe hat uns fürs erste mal gereicht :')

SHOP DAS TOP:

xoxo, Carmen Mercedes aka. Carmushka

Kommentare
32 Kommentare!
  • ممنون از اینکه تجربه تون رو با ما به اشتراک گذاشتید دوست عزیز. سلامت باشید.
  • Richtig schöner und inspirierender Beitrag! clara xoxo
  • Sarah
    Ein wirklich schöner Blogbeitrag, sehr inspirierend und hilfreich Beim nächsten Mal werde ich sicher einigen deiner Empfelungen nachgehen. Insgesamt mal wieder schön gestaltet und aufgebaut, es macht immer Spaß neues hier zu lesen. Wegen deiner Story habe ich jetzt auch schon ein Hotel, welches ich beim nächsten Mal besuchen möchte. Denk immer daran nach vorne schauen, nicht in den Abgrund stürzen und stets glücklich sein💖
  • 746141 806419Great blog! Is your theme custom made or did you download it from somewhere? A theme like yours with a few simple adjustements would really make my blog stand out. Please let me know where you got your theme. Thanks a lot 336382
  • 430148 868021Thank you, Ive lately been seeking for info about this subject for ages and yours is the greatest Ive identified out so far. But, what in regards to the bottom line? Are you certain concerning the supply? 180903
  • What a information of un-ambiguity and preserveness of valuable familiarity concerning unpredicted emotions.
  • Laura
    Unfassbar Carmen :-) jeden Tag schaue ich mir deine instastorys an und es macht so so so viel Spaß dir zu zuschauen. Danke dafür ❤️ Und Ibiza klar und die Bilder sind natürlich ein Träumchen - war selber auch schon auf Ibiza
  • Chrystal
    ich mag die Art wie du schreibst. Du bist toll, bleib wie du bist !!!
  • Aro
    Wonderful place :)you look wonderful :)
  • Bei den schönen Bildern aber besonders dem Text bekomme ich gleich richtig Lust auf Ibiza. Ich mag Deinen Schreibstil total und freue mich schon auf den nächsten Blogpost. :) Liebe Grüße, Lisa
  • Toller Post und soooo tolle Fotos ♡ Das letzte mal auf Ibiza war ich als ich 3 Jahre alt war ? Wird dringend Zeir für einen weiteren Besuch und dein Blogpost macht Lust auf Meer ;) Die Shorts von Asos wird auch geshoppt...wenn sie wieder vorrätig ist ? Liebe Grüße ???? Zara
  • Kyra
    Wow so ein schöner Blogpost! Und die Fotos sehen wirklich super aus! Da freue ich mich gleich noch mehr auf meinen Ibiza-Urlaub in einem Monat*-* Mit welcher Kamera hast du deine Fotos gemacht? Und könntest du uns vielleicht mal zeigen, wie du deine Fotos bearbeitest? Sie sehen wirklich unglaublich schön aus! Liebe Grüsse aus der Schweiz! <3
  • Hey Carmen , Finde deine Bilder und deine Posts einfach so toll :) Machst das echt super :) Liebe Grüße Kim
  • Kathi
    Hey Carmen dein Blog ist mega schön !!! Es freut mich riesig das ihr es vedra gesehen habt und in den Bann der Insel gezogen wurdet ! Es ist eben ein magischer Ort ich liebe diese Insel aus tiefstem Herzen Traumhaft schön und man hat alles was das Herz begehrt und Vorallem hat man keine Stunden lange Anreise aus Deutschland ❤️
  • Diaana
    Toller blogpost und danke für die hilfreichen Tipps. Ich möchte umbedingt mal nach Ibiza nicht um einen Party Urlaub zu machen, sondern um die schöne Insel zu erkundigen.
  • Mariel
    Dein Blogspot ist so schön! Ich liebe Ibiza, es ist meine absolute Lieblingsinsel. Der Text ist so toll geschrieben und deine Bilder sind wunderschön! ? Du gibst dir immer so viel Mühe und das merkt man bei jedem einzelnen Blog. Danke für deine tollen Texte, Einblicke und Erfahrungen die du mit uns teilst! ♥️
  • Denise
    Toller Blog Beitrag ! Da bekommt man so Lust auf Urlaub. Deine Fotos sind der Wahnsinn ??
  • Merve
    Meine liebe Carmen <3 Nie hätte ich gedacht, dass ich mal eine Bloggerin sooo toll finden würde. Ich finde deinen Stil sowas von inspirierend und du bist so wunderschön. Was ich fabelhaft finde ist, dass du so viele natürliche Seiten von dir zeigst. Bleibe so wie du bist. Wünsche dir alles gute und bleibe uns erhalten <3 hab dich lieb. Klingt komisch ohne dich zu kennen aber issoooo haha
  • Liebe Carmen, so ein wundervoller Blogbeitrag. Du bist so super sympathisch. Ich folge dir erst seit Kurzem und bin total begeistert. Liebe Grüße Yassi
  • Rita
    Hammer .. einfach nur Hammer ??? Ich liebe das was du tust ❤️
  • Angelina
    Ich liebe deine Blogs ? Du bist so eine wunderschöne Frau und inspirierst mich tagtäglich. Danke dafür! Ich warte und freue mich schon auf den nächsten Blog von dir ? Ganz lieben Gruß Angelina
  • Ein sehr schöner Review von Ibiza und euren Erlebnissen.:) Und die Bilder sind wie immer so so schön.<3 Liebe Grüße, Christin Sophie
  • Super Blogpost. Die Balearen sind wirklich so wunderschön und haben viel mehr zu bieten als Party. Ich leben jetzt schon seit 10 Jahren auf Mallorca und habe noch nie so schöne Strände gesehen. Wirklich empfehlenswert! Liebste Grüsse! Evelyn
  • MC
    Hab deinen Blog jetzt zum ersten mal gelesen und bin komplett begeistert ? man merkt wieviel Liebe du darein steckst und dass du Spaß daran hast? Bleib so wie du bist und mach das, was dich glücklich macht❤
  • Carolin
    Liebe Carmen, dein Blogbeitrag über Ibiza ist einfach nur toll! Ich liebe deine Bilder und bin einfach nur begeistert, wie liebevoll und wunderschön du deine Einträge gestaltest! ?? Großes Lob! ❤️ Mein Freund und ich waren zur selben Zeit auf Mauritius wie du und Niclas. Leider habe ich mich nicht getraut euch anzusprechen. Auch ihr habt einen erholsamen Urlaub ohne "Fan-Belästigung" verdient! ? Mach weiter so! Ganz liebe Grüße, Carolin
  • Alessandra
    Wunderwunderschön! Man merkt selbst beim schreiben wie tollen und gut dir & Niclas der Urlaub getan hat. Ich bin ein absoluter Fan von deinem Blog ?! Ibiza steht zur Zeit auf meiner Top1! Ich muss dort unbedingt mal hin ???
  • Finni91
    Liebe Carmen ❤️ Dein Blog ist so liebevoll gestaltet, man merkt wie viel Mühe du dir gibst. Beste Bloggerin ever ??‍♀️?
  • Kim
    Wow, sooo wunderschöne Bilder Carmen! Da wird man direkt neidisch... Du gibst dir richtig Mühe mit deinen Posts. Das merkt man sofort. Jetzt hab ich auch richtig Lust auf Ibiza bekommen :') Liebe Grüße Kimi❤️ ❤️ ❤️
  • Olivia
    Liebe Carmen, toller Blogpost. Du machst wie immer so tolle Fotos. Es sieht einfach wunderschön aus und ich habe Lust auf Meer und Strand ! Echt inspirierend :) ❤️
  • Hey Carmen Ich finde die fotos und all die texte wunderbar??❤️Ich finde du bist mein idol ❤️❤️Ily??

Deine Email-Adresse werde ich natürlich nicht veröffentlichen! Pflichtfelder sind markiert **

Linie altrosa

home

all about

beauty

shop

lifestyle

contact

all about karma - Copyright 2017 - Carmen Mercedes - Webdesign by aquarodesign

all about karma
Linie altrosa
Facebook Button Instagram Button Twitter Button

IZI BIZI IBIZA // DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS

Nach einer angenehmen knapp dreistündigen Anreise per Flugzeug erreichten Niclas und ich die Insel Ibiza. Wir hatten Glück, denn über die Website fromAtoB fanden wir zwei richtig günstige Flüge. Auch die Flugzeiten waren ideal, um die freien Tage voll und ganz auszukosten. Meine Flugangst hielt sich vor lauter Vorfreude komischerweise absolut in Grenzen.

Auf Ibiza angekommen, stellten wir uns direkt für einen Mietwagen in die Schlange. Prüft da vielleicht doch schon vor Abflug über die Anbieter die Preise, um nicht zu viel zu bezahlen. Eigentlich hatten wir einen Smart angefordert, bekamen aber einen Mini. Einen Mini Clubman, um es genauer auszudrücken. Und der ist wirklich ein Schiff und alles andere als klein und kompakt.. Kosten für fünf volle Tage lagen bei 200€. Zusätzlich wurde uns angeboten für 60€ noch Reifen und Fenster mitzuversichern. Da wir relativ oft von Autoaufbrüchen auf der Insel hörten, entschieden wir uns auch dafür. Am Ende ging alles gut .. wie immer wenn man rundum versichert ist :D Die einzige Tortur, die wir mit dem Auto hatten, war das Tanken. Da muss man sich nämlich vorher an der Kasse melden und erst dann wird die Zapfsäule für einen 'freigeschaltet'.


Übernachtet haben wir im Sol House Ibiza Mixed by Ibiza Rocks in St. Antoni. Das Hotel ist relativ neu und modern eingerichtet und hat einen schönen Poolbereich mit ausreichend Platz zum relaxen. Auch auf dem Rooftop gibt es neben einer Bar, einen tollen Pool mit einer Wahnsinnsaussicht. Der Strandabschnitt im Hotel ist definitiv nicht mit den Stränden zu vergleichen, die ich euch gleich weiter unten noch vorstellen werde. Alles in allem haben wir im Hotel die wenigste Zeit verbracht, denn es gibt einfach viel zu viele tolle Dinge auf Ibiza zu entdecken!

Aussicht von der Rooftopbar des Sol House Ibiza Hotels

SHOP THE LOOK:


ST. ANTONI - HIPPIE MARKT - IBIZA STADT
Und unser erster Ausflug ging zum Frühstücken nach St. Antoni. Wir folgten der Anweisung des Hotelpersonals ein bestimmtes Lokal zu besuchen. Zu unserem entsetzen stellten wir aber schnell fest, dass die meisten Lokale dort erst um 17:00 Uhr öffneten. Alle weiteren offenen Restaurants zeigten uns schnell, dass wir so viel mehr als englisches Frühstück nicht bekommen werden. Aber nicht verzagen, google fragen und schon haben wir mit Hilfe des TripAdvisors den passenden Frühstücksspot gefunden. Das Cafe Bondi Ibiza bietet gesunden und frischen Bloggerfraß an. So nenn ich immer fotogenes Essen :') Ich kann es euch zumindest wärmstens empfehlen.

Frühstück in St. Antoni bei Café Bondi

Nach unserer Stärkung ging es dann auf zum Hippie Markt nach Santa Eulalia. Er hat jeden Mittwoch geöffnet. Eine richtige Empfehlung dafür kann ich aber nicht aussprechen. Man sollte es erlebt haben, aber der Hippie Markt ist schon sehr touristisch und überladen. Gleich zu Anfang begegnen einem schon die bedruckten 'I LOVE IBIZA' T-Shirts und jeder Stand gleicht dem anderen. Ganz selten gab es einzigartige Stände mit Lederwaren oder süßen Schmuckstücken. Ich war leicht enttäuscht als ich ohne Souvenir und ohne Hippieflair wieder fahren musste, weil ich anscheinend zu hohe Erwartungen an den Markt hatte.

 

Eingang zum Hippie Markt in Ibiza

SHOP DIE HOSE:

Weiter ging es nach Eivissa in die Altstadt. Meine Enttäuschung vom Vormittag war wie weggefegt. Die Altstadt ist ein Träumchen. Mal abgesehen davon, dass man als Frau dort einfach unbekümmert shoppen kann - der Hafen ist soooo sehenswert! Ganze drei mal sind wir während unseres Aufenthaltes nach Ibiza Stadt gefahren. Und was sich dabei noch besonders lohnt ist die Burg Dalt Vila. Es dauert keine fünf Minuten Fußweg nach oben und man hat eine grandiose Aussicht über die Stadt und auf das Meer. Wir sind zwei mal hoch. Bei Tag und bei Nacht.

Auf den Mauern der Dalt Vila

DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS
Die nächsten Tage wollten wir Meer. Eigentlich hatten wir vor der kleinen Nachbarinsel Formentera einen Besuch abzustatten, aber es hat sich einfach nicht ergeben. Das nächste mal wird es einer unserer ersten Programmpunkte werden! Aber auch die Strände auf Ibiza sind paradiesisch. Ich hätte das nie erwartet.

Eine absolute Weiterempfehlung bekommt der Strand Cala Comte. Türkises Wasser, schattenspendende Felsen und Sand so weich wie Seide. Das Wasser ist so unfassbar klar, dass man nach mehreren Metern im Wasser noch auf seine Füße schauen kann. Es ist tatsächlich einer der schönsten Strände, die ich je gesehen habe. Schaut, dass ihr euch euer eigenes Proviant mitbringt und versorgt seid. Es gibt zwar ein Restaurant mit Panorama Blick, es ist zur Hauptsaison aber durchgehend gut besucht.

sun, sea & you <3

SHOP DEN LOOK:

Strandabschnitt Cala Comte - Sandstrand

Cala Comte Felsenabschnitt  und Sandstrand

An einem anderen Tag fuhren wir zum Strand der Cala Salida. Die Anfahrt war wesentlich steiler. Wir liefen oben am Felsen entlang bis zu einer Steintreppe die runter an die Bucht führte. Umgeben von Felsen und Wald kann man an diesem Strand so richtig die Seele baumeln lassen. Schirme und Lunchpakete sollte man sich selber mitbringen, denn es gibt dort bis auf Einheimische, die Cocktails verkaufen, keine Lokale oder Einkaufsmöglichkeiten.

Cala Salida Ausblick vom Felsenweg

 

Cala Salida Bucht

Sandstrand Cala Salida

Unser letztes Abenteuer galt dem Aussichtspunkt Torre d'es Savinar von welchem man auf die beiden Inseln Es Vedra und Es Vedranell blicken konnte. Kurz vor Abflug kam Niclas auf die Idee dort hinzufahren. Ich war erstmal überhaupt nicht begeistert von dieser Spontanität kurz vor der Rückreise, aber ich fügte mich. Auch wenn es mir wirklich schwer fiel mich den Weg dorthin zu entspannen. Es ist nämlich ein sehr kurviger, steiniger und steiler weg. Wir fuhren solange den Weg, den das Navi uns vorgab, bis auch Niclas der Meinung war parken zu müssen. Einen platten Reifen konnten wir beim besten Willen nicht gebrauchen. Also ging es zu Fuß weiter. Ich hatte auf dem Weg die ganze Zeit das Gefühl 'falsch' zu sein und dann sah ich nach vorne. Das war der schönste und schaurigste Moment der ganzen Reise. Wir standen am Abgrund. Ein Schritt weiter nach vorne und wir wären in die Tiefe gestürzt. Unfassbar, dass dort so rein gar nichts abgesichert ist. Wir standen wie angewurzelt, aber mit zittrigen Knien nahe des Randes und starrten minutenlang stillschweigend auf das Meer. Es war so wunderschön!

Hätten wir noch länger Zeit gehabt, so wären wir sicher den Pfad zum Wachturm noch hochgelaufen. Dort konnte man mehrere Menschen stehen sehen. Aber das vielleicht beim nächsten mal, denn die Höhe hat uns fürs erste mal gereicht :')

SHOP DAS TOP:

xoxo, Carmen Mercedes aka. Carmushka

Kommentare
32 Kommentare!

all about karma - Copyright 2017 - Carmen Mercedes - Webdesign by aquarodesign

IZI BIZI IBIZA // DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS

Nach einer angenehmen knapp dreistündigen Anreise per Flugzeug erreichten Niclas und ich die Insel Ibiza. Wir hatten Glück, denn über die Website fromAtoB fanden wir zwei richtig günstige Flüge. Auch die Flugzeiten waren ideal, um die freien Tage voll und ganz auszukosten. Meine Flugangst hielt sich vor lauter Vorfreude komischerweise absolut in Grenzen.

Auf Ibiza angekommen, stellten wir uns direkt für einen Mietwagen in die Schlange. Prüft da vielleicht doch schon vor Abflug über die Anbieter die Preise, um nicht zu viel zu bezahlen. Eigentlich hatten wir einen Smart angefordert, bekamen aber einen Mini. Einen Mini Clubman, um es genauer auszudrücken. Und der ist wirklich ein Schiff und alles andere als klein und kompakt.. Kosten für fünf volle Tage lagen bei 200€. Zusätzlich wurde uns angeboten für 60€ noch Reifen und Fenster mitzuversichern. Da wir relativ oft von Autoaufbrüchen auf der Insel hörten, entschieden wir uns auch dafür. Am Ende ging alles gut .. wie immer wenn man rundum versichert ist :D Die einzige Tortur, die wir mit dem Auto hatten, war das Tanken. Da muss man sich nämlich vorher an der Kasse melden und erst dann wird die Zapfsäule für einen 'freigeschaltet'.


Übernachtet haben wir im Sol House Ibiza Mixed by Ibiza Rocks in St. Antoni. Das Hotel ist relativ neu und modern eingerichtet und hat einen schönen Poolbereich mit ausreichend Platz zum relaxen. Auch auf dem Rooftop gibt es neben einer Bar, einen tollen Pool mit einer Wahnsinnsaussicht. Der Strandabschnitt im Hotel ist definitiv nicht mit den Stränden zu vergleichen, die ich euch gleich weiter unten noch vorstellen werde. Alles in allem haben wir im Hotel die wenigste Zeit verbracht, denn es gibt einfach viel zu viele tolle Dinge auf Ibiza zu entdecken!

Aussicht von der Rooftopbar des Sol House Ibiza Hotels

SHOP THE LOOK:


ST. ANTONI - HIPPIE MARKT - IBIZA STADT
Und unser erster Ausflug ging zum Frühstücken nach St. Antoni. Wir folgten der Anweisung des Hotelpersonals ein bestimmtes Lokal zu besuchen. Zu unserem entsetzen stellten wir aber schnell fest, dass die meisten Lokale dort erst um 17:00 Uhr öffneten. Alle weiteren offenen Restaurants zeigten uns schnell, dass wir so viel mehr als englisches Frühstück nicht bekommen werden. Aber nicht verzagen, google fragen und schon haben wir mit Hilfe des TripAdvisors den passenden Frühstücksspot gefunden. Das Cafe Bondi Ibiza bietet gesunden und frischen Bloggerfraß an. So nenn ich immer fotogenes Essen :') Ich kann es euch zumindest wärmstens empfehlen.

Frühstück in St. Antoni bei Café Bondi

Nach unserer Stärkung ging es dann auf zum Hippie Markt nach Santa Eulalia. Er hat jeden Mittwoch geöffnet. Eine richtige Empfehlung dafür kann ich aber nicht aussprechen. Man sollte es erlebt haben, aber der Hippie Markt ist schon sehr touristisch und überladen. Gleich zu Anfang begegnen einem schon die bedruckten 'I LOVE IBIZA' T-Shirts und jeder Stand gleicht dem anderen. Ganz selten gab es einzigartige Stände mit Lederwaren oder süßen Schmuckstücken. Ich war leicht enttäuscht als ich ohne Souvenir und ohne Hippieflair wieder fahren musste, weil ich anscheinend zu hohe Erwartungen an den Markt hatte.

 

Eingang zum Hippie Markt in Ibiza

SHOP DIE HOSE:

Weiter ging es nach Eivissa in die Altstadt. Meine Enttäuschung vom Vormittag war wie weggefegt. Die Altstadt ist ein Träumchen. Mal abgesehen davon, dass man als Frau dort einfach unbekümmert shoppen kann - der Hafen ist soooo sehenswert! Ganze drei mal sind wir während unseres Aufenthaltes nach Ibiza Stadt gefahren. Und was sich dabei noch besonders lohnt ist die Burg Dalt Vila. Es dauert keine fünf Minuten Fußweg nach oben und man hat eine grandiose Aussicht über die Stadt und auf das Meer. Wir sind zwei mal hoch. Bei Tag und bei Nacht.

Auf den Mauern der Dalt Vila

DIE SCHÖNSTEN STRÄNDE EUROPAS
Die nächsten Tage wollten wir Meer. Eigentlich hatten wir vor der kleinen Nachbarinsel Formentera einen Besuch abzustatten, aber es hat sich einfach nicht ergeben. Das nächste mal wird es einer unserer ersten Programmpunkte werden! Aber auch die Strände auf Ibiza sind paradiesisch. Ich hätte das nie erwartet.

Eine absolute Weiterempfehlung bekommt der Strand Cala Comte. Türkises Wasser, schattenspendende Felsen und Sand so weich wie Seide. Das Wasser ist so unfassbar klar, dass man nach mehreren Metern im Wasser noch auf seine Füße schauen kann. Es ist tatsächlich einer der schönsten Strände, die ich je gesehen habe. Schaut, dass ihr euch euer eigenes Proviant mitbringt und versorgt seid. Es gibt zwar ein Restaurant mit Panorama Blick, es ist zur Hauptsaison aber durchgehend gut besucht.

sun, sea & you <3

SHOP DEN LOOK:

Strandabschnitt Cala Comte - Sandstrand

Cala Comte Felsenabschnitt  und Sandstrand

An einem anderen Tag fuhren wir zum Strand der Cala Salida. Die Anfahrt war wesentlich steiler. Wir liefen oben am Felsen entlang bis zu einer Steintreppe die runter an die Bucht führte. Umgeben von Felsen und Wald kann man an diesem Strand so richtig die Seele baumeln lassen. Schirme und Lunchpakete sollte man sich selber mitbringen, denn es gibt dort bis auf Einheimische, die Cocktails verkaufen, keine Lokale oder Einkaufsmöglichkeiten.

Cala Salida Ausblick vom Felsenweg

 

Cala Salida Bucht

Sandstrand Cala Salida

Unser letztes Abenteuer galt dem Aussichtspunkt Torre d'es Savinar von welchem man auf die beiden Inseln Es Vedra und Es Vedranell blicken konnte. Kurz vor Abflug kam Niclas auf die Idee dort hinzufahren. Ich war erstmal überhaupt nicht begeistert von dieser Spontanität kurz vor der Rückreise, aber ich fügte mich. Auch wenn es mir wirklich schwer fiel mich den Weg dorthin zu entspannen. Es ist nämlich ein sehr kurviger, steiniger und steiler weg. Wir fuhren solange den Weg, den das Navi uns vorgab, bis auch Niclas der Meinung war parken zu müssen. Einen platten Reifen konnten wir beim besten Willen nicht gebrauchen. Also ging es zu Fuß weiter. Ich hatte auf dem Weg die ganze Zeit das Gefühl 'falsch' zu sein und dann sah ich nach vorne. Das war der schönste und schaurigste Moment der ganzen Reise. Wir standen am Abgrund. Ein Schritt weiter nach vorne und wir wären in die Tiefe gestürzt. Unfassbar, dass dort so rein gar nichts abgesichert ist. Wir standen wie angewurzelt, aber mit zittrigen Knien nahe des Randes und starrten minutenlang stillschweigend auf das Meer. Es war so wunderschön!

Hätten wir noch länger Zeit gehabt, so wären wir sicher den Pfad zum Wachturm noch hochgelaufen. Dort konnte man mehrere Menschen stehen sehen. Aber das vielleicht beim nächsten mal, denn die Höhe hat uns fürs erste mal gereicht :')

SHOP DAS TOP:

xoxo, Carmen Mercedes aka. Carmushka

Kommentare
32 Kommentare!
Facebook Button Instagram Button Twitter Button